Beregnungsplaner Hilfe & FAQ

Hilfe

Allgemeine Planungstipps

Die  Skizzierung Ihres Gartens zur Planung einer neuen Beregnungsanlage ist kinderleicht. Einige einfache Tipps helfen Ihnen. schnell zu einem guten Ergebnis zu gelangen.

  1. Planen Sie vom Groben zum Feinen – fangen Sie mit den größten Flächen an und stimmen Sie die kleineren auf diese ab.
  2. Neu hinzugefügte Flächen und Objekte werden jeweils eine Ebene über das vorherige Element gelegt und dabei mittig platziert.
  3. Mittels des Hervorheben-Buttons, der sich in der oberen Leiste neben dem Papierkorb befindet, können Flächen um eine Ebene nach oben gezogen werden. Elemente, die komplett hinter einem anderen Element liegen können nur durch Verschieben des oberen Elementes erreicht werden.
  4. Der Kopier-Button, der durch zwei übereinanderliegenden Blätter gekennzeichnet ist, ermöglicht es, erstellte Flächen und Objekte zu vervielfältigen.
  5. Flächen, die fertig geplant sind können mit Hilfe des Schloss-Buttons fixiert werden.

Erstellen einer Fläche

Das Erstellen von Flächen im Aquatechnik-Beregnungsplaner ist ganz einfach. Nutzen Sie die Schaltflächen auf der linken Seite des Planers. Wählen Sie aus einem der 4 Dropdown-Menüs Ihre gewünschte Fläche aus. Klicken Sie dann auf die erscheinende Flächengrafik. In Ihrer Planungsskizze erscheint nun eine neue Fläche.

Bearbeitung von Flächen

Flächen in Ihrer Skizze können Sie durch anklicken und ziehen in der Form verändern. Durch Anklicken einer Linie erhalten Sie einen neuen Flächenankerpunkt, der wiederum verlagert werden kann. Die Länge der vorherigen Strecke wird entsprechend geteilt. Durch einen Doppelklick mit der Linken Taste auf den Punkt wird dieser gelöscht.

Mit den Schaltflächen am oberen Rand können Sie die aktuell markierte Fläche löschen, in der Reihenfolge nach oben verschieben, kopieren oder  fixieren.

Integration von Objekten & Linien

Zum Hinzufügen von Objekten wählen Sie diese im linken Menü aus. Durch Klicken auf die entsprechende Grafik erscheint das Element im Planer. Sie werden zunächst in einer Standardgröße eingefügt. Entspricht diese nicht den Anforderungen, kann die Größe über die Endpunkte angepasst werden. Der gelbe Pfeil ermöglicht die Drehung des Objekts. Über ein Anwählen mit der linken Maustaste kann die Lage variiert werden.

Leitungen, wie Wasser- und Stromleitungen werden, wie Flächen und Objekte, durch Anklicken der Liniengrafik in den Planer eingefügt. Der Anfangspunkt der Leitung wird zunächst einmal frei auf den Plan gelegt und muss gegebenenfalls im Nachhinein an die passende Stelle verschoben werden.
Durch jeden Klick entsteht ein neuer Ankerpunkt. Durch Anwählen des grünen Hakens wird der Linienzug beendet. Ein Doppelklick auf einen Ankerpunkt löscht das entsprechende Element eines Linienzugs. Die Ankerpunkte können mit der Maus verschoben werden. Zusätzliche Ankerpunkte sind, anders als bei Flächen, nicht nachträglich hinzufügbar.

Objekte und Linien sind über die Schaltflächen am oberen Rand zu löschen, in der Reihenfolge zu verschieben, zu kopieren oder zu fixieren.

Abschluss Ihrer Gartenskizze

Sie haben Ihren Garten fertig geplant? Dann drücken Sie einfach den Button „Angebot anfordern“. Wir nehmen dann im Anschluss Ihre persönlichen Daten sowie die Eckdaten ihres Vorhabens auf.
Für eine erfolgreiche und unkomplizierte Zusammenarbeit ist es wichtig, dass Sie das Formular möglichst vollständig ausfüllen. Dies erleichtert die Planung, vermindert Rückfragen und beschleunigt den Planungsprozess.

Häufig gestellte Fragen

Was kostet eine Beregnungsanlage für meinen Garten?

Die Höhe der Kosten ist sehr variabel. Sie ist unter anderem abhängig von der Größe des Gartens, der Qualität der ausgewählten Produkte, der Intensität der zu beregnenden Flächen und den Anforderungen an die Technik, wie z.B. Art und Anzahl der Ventile und folglich Art der Steuerung (konventionell oder per Smartphone / App). Grob geschätzt ist von 500-2500 € für Privatgärten von 500-1000 qm Fläche auszugehen.

Welchen Einfluss haben Höhenunterschiede auf dem Grundstück?

Höhenunterschiede auf dem Grundstück spielen keine große Rolle, so lange man sich nicht in Bereichen von mehreren Metern befindet. Ein Höhenunterschied von 1 m entspricht beispielsweise 0,1 bar, was man vernachlässigen kann. Bei Hanglagen droht allerdings die Beregnung am untersten Punkt/Regner nachzulaufen, was bedeutet, dass das Restwasser der Leitung am tiefsten Punkt ausläuft. Es käme zu Pfützenbildung und Überwässerung. Das kann durch Auslaufstoppventile verhindert und sollte nach Bedarf mit eingeplant werden.

Wie ermittle ich die Wasserdurchflussmenge?

Die Wasserdurchflussmenge wird in Kubikmetern pro Stunde (m3/h) angegeben und ist in den Unterlagen Ihres örtlichen Wasserwerks zu finden. Zur Sicherheit sollten Sie sie jedoch selbst nachprüfen: Füllen Sie einen 10-Liter-Wassereimer an dem Wasserhahn, der am nächsten zum Wasserzähler liegt, und prüfen Sie, wie lange es dauert, den Eimer zu füllen (in Sekunden). Ihr Beregnungsfachmann kann die Durchflussmenge ebenfalls für Sie berechnen. Zur einwandfreien Funktion einer Beregnungsanlage ist eine Mindestdurchflussmenge von 1,5 m3/h notwendig.

Wenn Sie eine Pumpe verwenden, schlagen Sie in den technischen Daten nach, in denen der Druck und die verfügbare Durchflussmenge angegeben sind.

BERECHNUNGSPRINZIP FÜR DIE DURCHFLUSSMENGE
Inhalt (Liter) / Zeit (Sekunden) x 3,6 = Durchflussmenge in m3/h
In einem Beispiel wird ein Eimer mit 10 Litern in 12 Sekunden gefüllt.
Mit der obigen Formel ergibt sich: 10/12 x 3,6 = 3 m3/Stunden.

Wie geht es nach dem Absenden der Planung weiter?

Nach dem Abschicken ihrer Planung erhalten Sie von uns nach ca. 2-3 Werktagen ein kostenloses Angebot inklusive einer realistischen Kostenschätzung, einer Installations-Skizze sowie einer Auflistung des nötigen Materials, damit keine Komponente vergessen wird. Wenn wir noch weitere Angaben benötigten und Ihre Mitarbeit erforderlich ist, kontaktieren wir Sie.

Wichtig ist im Vorfeld beispielsweise die Beantwortung folgender Fragen:
– Können Sie bereits Angaben zur Wasserversorgung (z.B. Leitungsgröße, Standort oder Dimension) machen?
– Sind alle zu beregnenden Flächen mit Regnern oder Tropfrohr berücksichtigt?
– Ist die Anordnung von Regnern oder Tropfrohr in Bezug auf die Pflanzung so umsetzbar?
– Bestehen eventuelle Änderungswünsche in Bezug auf die Positionierung der Regner?
– Werden zukünftig bauliche Veränderung vorgenommen, die die Beregnung betreffen könnten?

Sind alle Ihre und unsere Fragen beantwortet und in die Feinplanung eingeflossen, haben Sie für die weitere Umsetzung die Wahl:

Nehmen Sie den Einbau der Bewässerungsanlage selber vor, stehen wir als Lieferant der Komponenten gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Vergeben Sie den Auftrag an einen GaLa-Bauer Ihrer Wahl, helfen unsere kompetenten Ansprechpartner aus unserem Team gerne mit Expertentipps, falls unerwartet beim Einsatz unserer Produkte ein Problem auftaucht.

Die Montage einer Bewässerungsanlage übernimmt in verschiedenen Regionen auch gerne einer unserer langjährigen Partnerbetriebe aus dem Garten- und Landschaftsbau. Die erfahrenen und versierten Kollegen nehmen Kontakt zu Ihnen auf, um den fachgerechten Einbau innerhalb kürzester Zeit zu realisieren. Sie stehen auch für Fragen und für zukünftige Wartungen Ihrer Bewässerungsanlage zur Verfügung.

Wieviel Zeit sollte man von der Planung bis zur Inbetriebnahme kalkulieren?

Unsere Feinplanung und Angebotserstellung dauert in der Regel 2-3 Werktage, abhängig von der jeweiligen Größe des Gartens, der Intensität der zu beregnenden Flächen und Ihren individuellen Wünschen. Die Dauer der weiteren Umsetzung des Projektes ist u.a. abhängig vom Umfang der nötigen weiteren Abstimmung und der Wahl des Umsetzungszeitraumes. Weiterhin ist entscheidend, ob es sich um eine Neuanlage oder den Einbau in ein bereits bestehendes System handelt. Grob kann vom Beginn der Arbeiten bis zu ihrem Abschluss von einer Umsetzungsdauer von ca. 3-10 Werktagen ausgegangen werden.

Kann die Beregnungsanlage selbst eingebaut werden oder ist ein Fachbetrieb erforderlich?

Grundsätzlich ist der Selbsteinbau einer Beregnungsanlage mit etwas handwerklichem Geschick und Verständnis für den Aufbau einer solchen Anlage möglich. Das Installationshandbuch stellen wir zu Verfügung, Ein Leitungsplan wird gestellt, technischer und telefonischer Support ist Montag bis Freitag von 7.30-19 Uhr unter 05973 93427-0 verfügbar. Wenn es trotzdem nicht klappt vermitteln wir gerne regionale Fachbetriebe – und das deutschlandweit. Sprechen Sie uns an!

Kontakt

Noch Fragen?

Sie haben noch Fragen, die Ihnen unser Hilfe-Menü nicht beantwortet?
Dann schreiben Sie uns gerne über unser Konktformular.

Back to Top